Starke Magnete zu starken Preisen.

Große Stückzahlen? vertrieb@maqna.de

Magnetischer Pol-Finder zum einfachen Bestimmen der Pole

Sonderangebot 1,80 € UVP 2,57 €
Inkl. ges. USt.
Artikel-Nr.
POL-FIN
Lieferzeit
2-3 Tage

zzgl. Versandkosten

Alle Produktbilder sind beispielhafte Abbildungen. Die Konfiguration und die technischen Details bestimmen das zu liefernde Produkt. 

Weitere Staffeln auf Anfrage
Verfügbar
60 auf Lager
Trusted Shops Logo Sensorshop24
✓ Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
✓ Kurze Lieferzeiten
✓ Daten- & Käuferschutz
✓ Kostenloser Versand ab 50€

Sie wissen nicht, wo sich welcher Pol an dem Magneten vor Ihnen befindet? Dieser kleine Helfer ist die ideale Lösung! Der farblich gekennzeichnete Magnet in unserem Polfinder ist, aufgrund der doppelten Lagerung/kardischen Aufhängung, frei beweglich und reagiert präzise auf ein Magnetfeld.

Dabei richtet sich die blaue Seite des Polfinders immer zum Nordpol, die rote Seite dementsprechend zum Südpol. Auch für Elektromagnete geeignet.

Dieses hilfreiche Tool hilft Ihnen unter anderem dabei, versteckte Magnetfelder aufzuspüren oder die Qualität einer magnetischen Abschirmung zu überprüfen. Geliefert wird unser Polfinder im praktischen  Aufbewahrungsbeutel.

Mehr Informationen
Form/Modell Polfinder
Breite [mm] 38
Höhe [mm] 3,5
Gewicht (Angabe in Gramm) 6
Lieferzeit 2-3 Tage

Die Angabe der Haftkraft stellt nur einen Anhaltspunkt dar und soll Ihnen eine Orientierung über die Stärke der Magnete geben.
Die Haftkraft wurde unter folgenden Testbedinungen ermittelt: Raumtemperatur +20°C, an einer >10mm starken, glatten und ebenen Metallplatte. Die Kraftbalance ist senkrecht zur Oberfläche der Metallplatte und der N/S-Seite des Magneten.
Sie sollten immer für Ihren Fall prüfen, ob die Haltekraft des Magneten ausreicht.
Für die Berechnung der Haftkraft sind die Flussdichte, die Feldstärke, der Abstand der Pole und das Volumen des Magneten von entscheidender Bedeutung. Weitere Faktoren der Umgebung, wie Temperatur etc. sind zu berücksichtigen. Außerdem muss noch beachtet werden, welches Material angezogen werden soll, dessen Oberfläche, Beschaffenheit, Volumen usw. Dies alles macht die Berechnung der Haftkraft zu einem komplizierten Verfahren.